Über die DSTV

Entstehung der Deutsche Schwimmtrainer Vereinigung.

Um die Stellung der Schwimmtrainer in den Verbänden war es früher schlecht bestellt. Sie trugen zwar die Hauptlast der Arbeit in den Vereinen, doch ihre Mitwirkung ging gegen Null. Ihre Fort- und Weiterbildung hing von den sehr unterschiedlichen Aktivitäten der Landesverbände ab. Auf DSV-Ebene beschränkte sich die Fortbildung auf die Trainer von Nationalmannschaftsmitgliedern. Dies wurde der Bedeutung der Trainer in keiner Weise gerecht. Deshalb gründete im Jahre 1971 Heinz Hoffmann, lange Jahre erfolgreichster Schwimmtrainer im Deutschen Schwimm-Verband, die DSTV. In der 13jährigen Präsidentschaft Heinz Hoffmanns entwickelte sich die DSTV zur größten und bedeutendsten Trainervereinigung Europas.Intention Heinz Hoffmanns war es von Beginn an, jedem interessierten Trainer gleich welchen Tätigkeitsbereiches im Schwimmsport, die Tür zu öffnen für eine qualifizierte Fortbildung und eine Vertretung seiner Interessen im Verband. Die dazu gleichgewichtige Forderung war, dass die Trainer in der DSTV ihre Erfahrungen, ihr Können und Wissen an andere Trainer, vor allem an die jüngeren, weitergeben sollten. Heinz Hoffmann verstarb am 20.07.2008 im Alter von 94 Jahren. Diesen Grundvorstellungen ist die DSTV - der von 1984 bis 2010 Georg M. Fuchs vorstand und seit 2010 mit Hasso-Rüdiger Tretow treu geblieben: heute ist die Vereinigung stolz auf die Entwicklung und sagt selbstbewusst, dass jeder engagierte Trainer von ihr für seine Arbeit im Verein und in den Verbänden profitieren kann.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ziele und Aufgaben der Deutsche Schwimmtrainer-Vereinigung

Vorrangige Ziele der DSTV sind die qualifizierte Fortbildung und die Interessenvertretung in den verschiedenen Gremien des Schwimmsports.
So stellen sich die Aufgaben der DSTV in der Fortbildung heute folgendermaßen dar:

  • Intensiver Erfahrungsaustausch zwischen Trainern, Organisationen, Sportinstituten und Ausbildungsstätten des In- und des Auslandes.   
  • Herausgabe der Fachzeitschrift "Der Schwimmtrainer" (eingestellt Ende 2016).
  • Durchführung einer jährlichen, mehrtägigen Fachtagung für alle Mitglieder sowie weiterer spezieller Fachtagungen.
  • Herausgabe eines Bandes "Schwimmen - Lernen und Optimieren" mit allen Referaten der jeweiligen Jahrestagung.
  • Hilfestellung in Rechtsfragen.
  • Vermittlung von Stellenangeboten und Hilfe bei Stellensuche.
  • Bereitstellung einer Skriptensammlung, die gegen eine geringe Gebühr angefordert werden kann.
  • Erstellung und Beschaffung von Lehrfilmen, Filmaufnahmen der sportlichen Großereignisse und anderem modernen Darstellungsmaterial, welche von den Mitgliedern gegen einen geringen Kostenbeitrag ausgeliehen bzw. gekauft werden können.

Sehr ernst nimmt die DSTV die Interessenvertretung aller Schwimmtrainer und Schwimmtrainerinnen und Übungsleiter und Übungsleiterinnen in verschiedenen Gremien:   

  • Sie ist außerordentliches Mitglied im DSV,
  • ist mit zwei Stimmen auf dem DSV-Verbandstag vertreten,
  • gleichfalls im DSV-Hauptausschuss (DSV-Präsidium, Vorsitzende Fachsparten und Präsidenten der Landes-Schwimmverbände),
  • im DSV-Fachausschuss Ausbildung und Wissenschaft,
  • im DSV-Fachausschuss Schwimmen,
  • im DSV-Fachausschuss Masterssport.
  • Mit dem DSV-Präsidium, den Präsidenten, Schwimmwarten und Lehrwarten der Landes-Schwimmverbände arbeitet sie konstruktiv zusammen.
  • Sie hat Sitz und Stimme in der World Swimming Coaches Association (WSCA). Die Mitgliedschaft in der World Swimming Coaches Association (WSCA) lässt die deutschen Trainer an der Entwicklung des Weltschwimmsports teilnehmen und sie mitbestimmen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Bei den DSTV-Tagungen stehen hochqualifizierte Referenten, die über alle Bereiche des Schwimmsports berichten - vom Säuglingsschwimmen, über Aufbau- und Spitzentraining bis hin zum Mastersschwimmen - auch für den Erfahrungsaustausch im kleinen Kreis zur Verfügung. Die Jahrestagung wird vom DSV und den Landesverbänden als Maßnahme zur Lizenzverlängerung der A-, B-, C-Trainer und Fachübungsleiter anerkannt. Weiter führt die DSTV Kurzseminare durch.

--------------------------------------------------------------------------------------

Beitritt und Leistungen

Als Mitglied sind alle willkommen, die Interesse an unserer Arbeit zeigen. Besonders freuen wir uns auch über fördernde Mitglieder.Der Mitgliedsbeitrag in der DSTV beträgt zur Zeit pro Jahr 70,00 €. Darin ist unter anderem der kostenlose Bezug der Bände "Schwimmen - Lernen und Optimieren" enthalten. Zudem können alle anderen Leistungen der DSTV zu ermäßigten Konditionen in Anspruch genommen werden. Den Mitgliedsbeitrag tragen in sehr vielen Fällen die Vereine der Trainer, die ja von einer qualifizierten Fortbildung ihrer Trainer unmittelbar profitieren.

--------------------------------------------------------------------------------------

Um sich anzumelden, drucken Sie sich bitte den Aufnahmeantrag aus und schicken diesen ausgefüllt an die DSTV zu Händen Herrn Hasso-Rüdiger Tretow

--------------------------------------------------------------------------------------

Kontakt:
Deutsche Schwimmtrainer Vereinigung
Hasso-Rüdiger Tretow
Wilhelm-Busch-Str. 6
32791 Lage
Tel.: 05232 - 63993 - Mobil: 0172 - 5332533
E-Mail: h-rue-tre[at]t-online.de
Vereinsregister: Amtsgericht Wuppertal, VR 26007

--------------------------------------------------------------------------------------

Der DSTV-Präsident (Erreichbarkeit siehe oben) informiert gerne über die DSTV und würde sich sehr freuen, wenn noch mehr Interessierte, Übungsleiter und Trainer in die DSTV einträten. Sicher käme das der Vereins- und Verbandsarbeit in hohem Maße zugute!

Ehrenmitglieder und Mitarbeiter mit besonderen Aufgaben

Ehrenmitglieder:

Heinz Hoffmann: Gründer der DSTV, † 20. Juli 2008

Georg Fuchs: Ehrenpräsident der DSTV

Ruth Hötger: Langjähriges, hochangesehenes Mitglied des ehemaligen DSTV-Trainerrates, † April 2015

Winfried Leopold: Langjähriger Vizepräsident und Organisator der Jahrestrainertagungen, dabei Herausgeber und Redaktion der Bände „Schwimmen - Lernen und Optimieren" und der zugehörigen Übungssammlungen

Horst Planert: 27 Jahre Bundestrainer Schwimmen im DSV,  † 1. Mai 2012

Fred Wacholder: Gründungsmitglied, langjähriger Geschäftsführer der DSTV, † 10. November 2016

Wolfgang Cempirek: Langjähriger Geschäftsführer der DSTV,  † 23. März 2017

Claus Vandenhirtz: Gründungsmitglied, langjähriger Vizepräsident der DSTV mit u.a. Vertretung im DSV-Fachausschuss Schwimmen

Karl-Heinz Dinter: seit mehr als 25 Jahren amtierender Schatzmeister der DSTV, Mitgliederverwaltung und Verwalter der Anmeldungen aller Tagungen

Dr. Werner Freitag: langjähriger Organisator d. Fachteils Jahrestagunge / Herausgeber und Redaktion der Bände „Schwimmen - Lernen und Optimieren" und der zugehörigen Übungssammlung

 

Sonderaufgaben:

Georg Fuchs (Ehrenpräsident)Repräsentation

Dr. Werner Freitag Herausgabe und Redaktion der Bände „Schwimmen - Lernen und Optimieren" und der zugehörigen Übungssammlung

Winfried Leopold Herausgabe der Bände „Schwimmen - Lernen und Optimieren" und der zugehörigen Übungssammlung

Claus Vandenhirtz Verbindung zum Berufsverband der Trainer/innen im Deutschen Sport

Shila Sheth Verbindung zum Openwatercommittee der LEN (Ligue European de Natation)

Rechtsanwalt Helmut Reitz Beratendes Mitglied des DSTV-Präsidiums in Rechtsangelegenheiten / Vertreter der DSTV im DSV-Ausschuss für Satzungs- und Rechtsfragen

DSTV-Satzung

Die Satzung der DSTV finden Sie hier als PDF-Datei.

Nach oben